Tief sitzender Rückenschmerz, die Niere als Ursache?

Tief sitzender Rückenschmerz, Blockaden im Iliosakralgelenk,
vielleicht liegt der Ursprung in der Niere?
Unsere Nieren sind das Klärwerk unseres Körpers. Sie reinigen unser Blut, regulieren den Blutdruck und produzieren Hormone.
Die Nieren liegen auf Höhe der 11ten/12ten Rippe.
Die Nieren bewegen sich bei jeder Ein- und Ausatmung jedes Mal um etwa 3 cm.
Die Mobilität der Nieren kann durch Verklebung der Nierenfaszie eingeschränkt sein. Dann entsteht bei jedem Atemzug Spannung an der Verklebung und der Körper versucht diesen Funktionsverlust anderswo zu kompensieren. Die Symptome dieser Funktionsstörung können von den Füßen hoch zur Halswirbelsäule und zum Kopfgelenken gehen.
Der Verlauf der Nierenfaszie erklärt häufig Symptome wie tiefsitzende Rückenschmerzen, dumpfe Schmerzen in der Lenden- und der unteren Brustwirbelsäule, Blockaden des ISG und Ausstrahlungen in der Leistenregion.
Auch emotionale Symptome wie Leistungsabfall, Erschöpfung und Ängste, besonders in den frühen Abendstunden, können von Problemen im Bereich der Niere ausgelöst werden.
Die osteopathische Behandlung kann die Beweglichkeit der Nieren verbessern und zu einem Abklingen der Symptome und der Schmerzen beitragen.

Sollten Sie Fragen an mich, zu meinen Behandlungsmethoden,

zu meinem Therapieangebot oder einen Terminwunsch haben,

so kontaktieren Sie mich gerne!