Kosten

Ob und in welcher Höhe sich Ihre Krankenkasse an den Kosten der Behandlung beteiligt, erfahren Sie am besten, indem Sie sich vor Beginn der Behandlung direkt an Ihre Kasse wenden und die Bedingungen einer Kostenübernahme klären.

 

Kostenerstattung durch gesetzliche Krankenkassen:

Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen inzwischen anteilig Kosten für osteopathische Behandlungen. Hierzu ist in der Regel ein Privatrezept, ausgestellt von Ihrem Arzt, mit „Empfehlung für Osteopathie“ notwendig. Bitte erkundigen Sie sich vorher bei Ihrer Krankenkasse, da die erstattungsfähigen Leistungen in diesem Bereich sehr unterschiedlich sind.

Eine Übersicht zur Kostenübernahme erhalten Sie auf der Webseite www.osteokompass.de/patienteninfo-krankenkassen

 

Private Krankenkassen und Beihilfestellen:

Private Krankenkassen und Beihilfestellen übernehmen in der Regel die Kosten (teilweise oder gesamt) für osteopathische Behandlungen, sofern die Erstattung von Heilpraktikerleistungen nicht vertraglich eingeschränkt ist. Zur genauen Abklärung der Kostenübernahme ist ein Gespräch mit Ihrer Krankenversicherung empfehlenswert.

 

Die Abrechnung erfolgt gemäß der Gebührenordnung für Heilpraktiker.

 

  • Einzeltherapie/-Coaching: 50-60 Minuten: 75,- Euro
  • Business Coaching: Preis auf Anfrage

 

Das Honorar bringen Sie bitte in bar zum Termin mit.

 

Ich bitte um Verständnis, dass bei nicht rechtzeitiger Terminabsage (mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin) eine Ausfallgebühr in Höhe des vollen Honorars geltend gemacht wird.

Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer persönlichen Terminplanung.

       

Lassen Sie es sich gut gehen !


Sollten Sie Fragen an mich, zu meinen Behandlungsmethoden,

zu meinem Therapieangebot oder einen Terminwunsch haben,

so kontaktieren Sie mich gerne!